weather-image
16°
Anklagen wegen Körperverletzung gegen die aktivsten Schaumburger Rechtsradikalen / Internet-Seite wird überprüft

Drei Staatsanwaltschaften ermitteln gegen Neonazis

Landkreis (wer). Das Eis wird dünner für Schaumburgs Rechtsradikale: Gewaltausbrüche der Vergangenheit holen die Neonazis juristisch ein. Gleich drei Staatsanwaltschaften aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ermitteln gegen Mitglieder der Schaumburger rechten Szene, in mehreren Fällen wurde Anklage erhoben, ein Verfahren vor dem Amtsgericht Stolzenau steht bevor - dort droht dem vorbestraften Arwid S., einem der Aktivposten der Szene, eine Freiheitsstrafe.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt