Vor Gericht: Albtraum am Gevattersee

Drei Jahre für Vergewaltigung einer 15-Jährigen

Bückeburg. Als er sein Geständnis ablegt, sitzt er da und weint. Es riecht nach Selbstmitleid. Stunden später, während der Urteilsverkündung, kann der Bielefelder nur noch fassungslos zu Boden starren. Haft? Haft. Dabei tut es ihm doch "wahnsinnig Leid".

Autor:

Stefan Lyrath


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt