×

Drei Goldmedaillen für kleine Rollschuhläuferinnen

AERZEN. Eine kleine Mannschaft vom RST Hummetal war in Einbeck beim Rollschuhwettbewerb um den Wilhelm-Horz-Pokal.

Bei den Figurenläuferinnen gewann Leonie Arndt eine Goldmedaille. Bei den Freiläuferinnen holte Samantha Bauche sogar einen Doppelsieg. Mit zwei hintereinander gesprungenen Rittbergern entschied sie die Kürentscheidung für sich. Im Pflichtlaufen sicherte sie sich mit zwei Bögen die Goldmedaille. Vereinskameradin Merle Bauer schrammte bei den Freiläuferinnen nur knapp an Bronze vorbei und belegte in der Pflicht Platz 4. In der Kür gelang ihr erstmalig ein Rittberger, was mit dem Gewinn der Bronzemedaille belohnt wurde. Bei den Anfängerinnen zeigte Levke Genth eine Einbeinpirouette. Leider unterliefen ihr kleine Unsicherheiten aber immerhin gelang ihr Platz 4. Selina Schulz erreichte Platz 6. Auch ein Trio von den Jüngsten des RST Hummetals war mit dabei. Emilia Kuschnerus wurde Vierte. Bei ihrer Premiere erreichte Ida Habermann bei den Minis Mädchen den 12. Platz. Die erst vierjährige Jolina Schaaf wurde Zwölfte.

Von hinten: Leonie Arndt, Samantha Bauche, Merle Bauer und Ida Habermann vom RST Hummetal in Einbeck beim Rollschuhwettbewerb um den Wilhelm-Horz-Pokal.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt