×
Wolfgang Schünemann steht dem Bezirksverband der Kleingärtnervereine seit nunmehr 30 Jahren vor

Drei Dekaden in Amt und Würden

Autor:

Renate Eccles

HAMELN. Zur Mitgliederversammlung des Bezirksverbandes Hameln der Kleingärtnervereine e.V. begrüßte der stellvertretende Vorsitzende Willi Pientok die Gäste. Mit dabei waren Oberbürgermeister Herrn Claudio Griese, die Ratsherren und -damen Gerhard Paschwitz von der CDU, Hans Wilhelm Güsgen von der FDP, Wilfried Binder von den Sozialdemokraten, Torsten Schulze als stellvertretenden Landrat der SPD, Anett Dreisvogt und Michael Ebbecke von den Grünen, Stefan Wittkop von der CDU und Frau Schnurbusch vom TBH Fischbeck.

Der Geschäftsbericht des Ersten Vorsitzenden Wolfgang Schünemann war diesmal recht lang, da 2019 im Bezirksverband einiges los war. Es gab viel Positives aber leider auch Negatives zu berichten. Der Kleingärtnerverein (KGV) „Im Westen“ feierte 70-jähriges Bestehen, der KGV „Scheckenwerder“ sein 40-Jähriges. Die Fachberatung bot wieder einen Grundlehrgang an, an dem auch viele Gartenfreunde (Gfd) teilnahmen. Ein Seminar des Kleingarten-Versicherungsdienstes (KVD) fand für alle Bezirksverbände Niedersachsen in Hameln im KGV „Am See“ statt. Die Beteiligung aus Hameln war jedoch schwach. Die Eigentümer der Grundstücke des KGV „Abendfrieden“ sollten verkauft werden. Der KGV Bad Pyrmont hat beim KVD gekündigt, versichert sich jetzt privat, der KGV „An der Hamel“ macht dem Bezirksverband große Sorgen, da der Vorstand seit Monaten nicht erreichbar ist.

Bei den Wahlen gab es zwei Veränderungen, der Erste Kassenführer Günter Pöhler stand nicht mehr zur Verfügung, in dieses Amt wurde Norbert Schellhase, bisher stellvertretender Kassenführer, gewählt. Stellvertretender Kassenführer wurde Dieter Harmann vom KGV „Am See“.

Der Erste Vorsitzende Wolfgang Schünemann dankte Günter Pöhler für zehn Jahre Vorstandsarbeit im Bezirksverband und überreichte ihm einen Blumenstrauß und einen Gutschein. Renate Eccles dankte Schünemann im Namen aller Vorstandsmitglieder für seine 30-jährige Arbeit als Erster Vorsitzender des Bezirksverbands Hameln der Kleingärtner e.V. 30 Jahre an der Spitze, sei sehr respektabel und so lange habe sich noch kein Erster Vorsitzender im Bezirksverband Hameln durchgehalten. Brunhild Kühl überreichte ihm eine Urkunde und einen Blumenstrauß als kleines Dankeschön für seine starke Leistung.

Auch Oberbürgermeister Claudio Griese gratulierte Wolfgang Schünemann zum 30-Jährigen in seinen Grußworten und lobte seine Tätigkeit beim Bezirksverband. Über das Problem mit dem KGV „An der Hamel“ will er im Gespräch mit dem Vorstand versuchen eine für alle Seiten befriedigende Lösung zu finden. Im Rathaus gibt es einen Klimaschutzbeauftragten, der bei Problemen jederzeit ansprechbar ist.

Burkhard Balkenhol vom Landesverband Niedersächsischer Gartenfreunde (LNG) erinnerte die Vorstände daran, dass viele von ihren Lauben unterversichert sind. Mit 5000 Euro kann man nach einem Brand gerade mal die Räumung bezahlen, für eine neue Laube bleibt da nichts übrig. Er riet den Gartenfreunden, ihre Versicherungen zu überprüfen. Er freute sich, dass der BV Hameln dem Kleingärtnermuseum Leipzig beigetreten ist, eine sehr schöne Anlage mit vielen Geschichten. Jeder kann Mitglied werden, egal ob als Verein oder einzelne Person. In Hannover soll am 14. Juni der Tag des Gartens stattfinden, wenn er nicht abgesagt wird. Die Seminartermine werden demnächst auf die Homepage des LNG gestellt.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt