×
Früherer Chefarzt stirbt im Alter von 66 Jahren

Dr. Peter Preil tot

Rinteln (wm). Dr. med. Peter Preil ist am 10. Juli im Alter von 66 Jahren gestorben. Dr. Preil war von 1985 bis 2006 Chefarzt der Geburtshilflichen-Gynäkologischen Abteilung des Kreiskrankenhauses Rinteln, hat hier die Mammografie und die gynäkologische Behandlung und Betreuung von Frauen mit Brustkrebs etabliert und einer ganzen Generation Rintelner auf die Welt geholfen.

Dr. Preil habe die Gynäkologie in Rinteln 20 Jahre immer "up to date" gehalten, auch bei der Entbindung mit Geburtswanne, Gebärhocker und dem Partner im Kreißsaal, mit einem Entspannungsraum und "Rooming-in" den Wandel in der Geburtshilfe vollzogen, hatten seine Kollegen beim Abschied Dr. Preils aus dem Krankenhaus im Februar 2006 besonders hervorgehoben. Mit Dr. Preil endete auch die Zeit einer Gynäkologischen Abteilung in Rinteln. Preil, geboren in Kleve, studierte zuerst in Freiburg Medizin, wechselte dann an die Universität Berlin bis zur Approbation. Er war unter anderem am Forschungsinstitut Borstel und in der Niedersächsischen Landesfrauenklinik in Hannover tätig. 1976 promovierte er an der Universität Kiel und nahm einen Lehrauftrag an. 1978 wurde er zum stellvertretenden Direktor der Landesfrauenklinik Hannover berufen, 1985 dann Chefarzt in Rinteln. Das Mitgefühl gilt seiner Frau und den Kindern.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt