×

"Doppelpunkt" in Springe nimmt Althandys an

"Alte Handys sind Gold wert" - unter diesem Motto sammelt das katholische Hilfswerk "Missio" nicht mehr verwendete Mobiltelefone. Auch in Springe gibt es Sammelstellen. "Nach der Abschaltung von 3G sind es jetzt noch mehr Handys, die entsorgt werden können", sagt der Springer Konrad Plückebaum. Laut Missio liegen in deutschen Haushalten mehr als 200 Millionen ungenutzte Handys - sie enthalten etwa 4,8 Tonnen Gold. Mit einem Partnerunternehmen recycelt Missio die enthaltenen Rohstoffe oder bereitet nutzbare Geräte für die Wiederverwendung auf. Von jedem Handy erhält Missio dann einen Anteil des Erlöses für die "Aktion Schutzengel". Handysammelstellen für die Aktion gibt es gleich zwei: den Nachbarschaftsladen "Doppelpunkt" am Niederntor und das katholische Pfarrbüro. Abgegeben werden können die Handys zu den üblichen Öffnungszeiten.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt