Hilfsorganisation stellt das Personal, der Bund soll sich finanziell beteiligen / Edathy schreibt Brief an Schäuble

DLRG will Eingreiftruppen für Noteinsätze aufbauen

Bad Nenndorf (rwe). Die DLRG schlägt dem Bund vor, für Hochwasser- und Hilfseinsätze mehrere Einsatzgruppen aufzubauen. Dieses Angebot hat Klaus Wilkens, Präsident der weltgrößten Wasserrettungsorganisation, dem Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy unterbreitet, der als Vorsitzender des Innenausschusses die Bundesgeschäftsstelle in Bad Nenndorf besuchte.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt