weather-image
30°
HSG Hess. Oldendorf gegen Stadthagen

Dirk Riechert: "Nicht einschläfern lassen!"

Handball (mic). In der WSL-Oberliga wollen die Handballerinnen vom Spitzenreiter HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf ihre makellose Heimbilanz untermauern und gegen den abstiegsbedrohten VfL Stadthagen beide Punkte einfahren.

"Ein klarer Sieg ist Pflicht! Alles andere zählt nicht", macht HSG-Trainer Dirk Riechert unmissverständlich deutlich. Auf jeden Fall will sich seine Mannschaft nicht wie im Hinspiel wieder einschläfern lassen. "Wir wollen unsere Heimstärke nutzen, aus einer sicheren Deckung Druck und Tempo ausüben", sagt Reichert. Die Stadthägerinnen reisen mit der Empfehlung eines 15:14-Triumphs über die JG Oyle an und haben neue Hoffnung geschöpft. "Natürlich wollen wir nicht absteigen! Allerdings sind die Weserstädterinnen als Tabellenführer nicht unbedingt die Mannschaft gegen die man gewinnen muss und glänzen kann", weiß auch VfL-Spielerin Melanie Gerland. Zudem kann der VfL ohne die verletzten Bredemeier-Zwillinge wiederum nur mit einer Rumpftruppe auflaufen. "Es tut gut mal wieder gewonnen zu haben! Wir werden unser bestes geben und bis zum Umfallen kämpfen", sagt Gerland hoffnungsfroh. Anwurf: Samstag, 17.30 Uhr.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare