weather-image
17°
Zauberwort "Fotogrammetrie": Neue Dokumentationstechnik erleichtert Arbeit im Steinbruch

Dinospuren-Gräber sprühen vor Tatendrang

Münchehagen (jpw). "Mit Volldampf" werden die Grabungen nach Dinosaurierspuren im Steinbruch Wesling nördlich des Dinoparks Münchehagen fortgesetzt. Maßgeblich dafür soll eine neue Technik sein: Fotogrammetrie hilft den Wissenschaftlern, neue Spuren schnell und präzise zu dokumentieren.

hre Begeisterungüberträgt sich auch auf die Ausgräber: Annette R


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt