weather-image
"Weg muss sich stärker mit Fluss und Landschaftsgeschichte verbinden"

Dienstreise per Fahrrad - damit der Weserradweg noch schöner wird

Rinteln (ur). Zwei bedeutende Persönlichkeiten der Region sind auf Dienstreise im Rintelner Rathaus vorbeigekommen - an sich nichts Ungewöhnliches, denn Verbandsvorsitzende und Verwaltungsspitzen kommen mit schöner Regelmäßigkeit zu Sondierungsgesprächen und Erfahrungsaustausch bei Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz und seinen Amtsleitern vorbei. Eine Besonderheit hatte dieser Besuch aber schon: Sönke Meesenburg, leitender Baudirektor bei der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Mitte aus Hannover, und Ralf Heinrich, Geschäftsführer des Weserbundes aus Bremen, machten in Rinteln auf einer viertägigen Dienstreise mit dem Fahrrad Station.

Erstrampelten sich vertiefte Erkenntnisse: Ralf Heinrich (l.) un


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt