×

Die Weste soll sauber bleiben

Handball (hga). In der WSL-Oberliga empfängt die HSG Schaumburg Nord II mit der TSG Emmerthal II eine Mannschaft, die am vergangenen Wochenende beim Unentschieden gegen den TSV Eystrup II eine ansteigende Formkurve aufwies.

Aufseiten der Gastgeber stehen nach zwei Spieltagen zwei Siege zu Buche, aus Sicht von HSG-Coach Holger Schrage sind es gleichzeitig die ersten Schritte zum Klassenerhalt. Aus diesen Schritten soll nach Möglichkeit ein guter Lauf werden, zumal in eigener Halle die Weste sauber bleiben soll. Das bedeutet zunächst gegen die Oberligareserve von Beginn an klarzustellen, wer das Sagen auf dem Parkett hat. Die beiden Auftaktsiege sollten auch den jungen Spielern genug Selbstbewusstsein gebracht haben, um per Körpersprache eine entsprechende Präsenz aufzubauen. Einfach wird die Aufgabe nicht, die junge Gästemannschaft wird die HSG fordern. Eine weitere Niederlage und die Gäste finden sich im Abstiegskampf wieder. Das wiederum ist Schrage und seiner Mannschaft egal, ein eigener Sieg bedeutet das Gegenteil: Ein Platz weit weg von den Abstiegsrängen. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt