weather-image
Weserstädter sichern den Klassenerhalt / Aufholjagd mit Tagessieg belohnt

Die VT Rinteln gewinnt in Vechelde das Ligafinale der Oberliga

Kunstturnen (abo). Die Kunstturner der VT Rinteln haben sich beim diesjährigen Ligafinale eindrucksvoll zurückgemeldet und mit dem Tagessieg den fast nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt in der Oberliga geschafft.

Tim Gerlach turnte Tageshöchstnoten an fünf Geräten und holte si

Nachdem die Turner um Trainer Bernd Jäger in den vorherigen Begegnungen sehr durchwachsen geturnt hatten und das junge Team viel Lehrgeld zahlen musste, gelang am Wochenende beim Saisonfinale in Vechelde ein überragendes Comeback. Insbesondere die Reaktivierung von Oliver Bödeker als "ruhender Pol" festigte die junge Mannschaft und brachte somit die notwendige Ruhe in den Wettkampfverlauf. Außerdem war allen sechs Turnern von Beginn an anzumerken, dass man sehr zielstrebig auf diesen Wettkampf vorbereitet wurde, um den zweiten Platz im direkten Vergleich mit allen Mannschaften der Oberliga Niedersachsen zu erreichen, der gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt wäre. Am Ende des 4,5-stündigen Wettkampfes sprang der Tagessieg mit über fünf Punkten Vorsprung auf den neuen Oberligameister TSV Salzgitter heraus, welches der verdiente Lohn für einen fulminanten Wettkampf vor gut 100 Zuschauern bedeutete. Am Pauschenpferd, in den vorherigen Begegnungen immer die Achillesferse der Rintelner, konnten die VTR-Cracks bereits zu Beginn ein Ausrufezeichen setzen und belegten hier den zweiten Platz, den sie auch nach dem Bodenturnen verteidigten. Allerdings lagen zu diesem Zeitpunkt noch vier Mannschaften innerhalb von 1,5 Punkten sehr dicht zusammen. Danach entwickelte sich ein interessanter Dreikampf an der Spitze zwischen dem Tabellenführer TSV Salzgitter, dem Zweitplatzierten USC Braunschweig und der VT Rinteln, wobei die Badestädter bis zum fünften von sechs Durchgängen knapp in Führung lagen. Vorteile der Rintelner am Reck und an den Ringen kompensierte der Tabellenführer durch eine ausgezeichnete Sprungleistung. Die Braunschweiger verloren an den Ringen wertvolle Punkte auf die Spitze und verabschiedeten sich trotz guter Sprungleistung aus der Spitzengruppe. Die Entscheidung fiel am letzten Gerät Barren, ebenfalls im Saisonverlauf ein Wackelgerät. Alle drei Übungen wurden sicher durchgeturnt und mit 35,25 Punkten konnten die Weserstädter die Konkurrenz deutlich distanzieren. Mit der Gesamtpunktzahl von 202,80 Punkten gewannen die VT-Turner vor dem Meister aus Salzgitter (197,05 Punkte) und dem Vizemeister aus Braunschweig (196,45 Punkte) und sicherten damit der VTR ein weiteres Jahr in der obersten Turnliga in Niedersachsen. Der TSV Ehmen, im letzten Wettkampf noch jubelnder Tagessieger, steigt nach einem sechsten Platz beim Ligafinale wieder in die Landesklasse ab. Erfolgsgarant für den Sieg war letztendlich die Tatsache, dass es den Rintelnern gelang, an jedem Gerät drei hohe Wertungen zu erturnen. Tim Gerlach von der VTR sicherte sich neben Tageshöchstnoten an fünf Geräten auch den souveränen Sieg in der Einzelwertung (75,95 Punkte), mit 68,50 Punkten konnte sich Jan-Ole Peters (VTR) als jüngster Teilnehmer ebenfalls unter den besten drei Mehrkämpfern etablieren. Abteilungsleiter André Bödeker, als Kampfrichter hautnah dabei, attestierte dem Sextett eine ausgezeichnete kämpferische und geschlossene Mannschaftsleistung. Der große Applaus der Turner und Zuschauer bestätigte einen verdienten Tagessieg. Dieser Erfolg ist umso höher einzustufen, da die Rintelner in diesem Jahrauf eine Verstärkung von Turnern anderer Vereine vollständig verzichteten und damit auch ein Zeichen in Richtung Nachwuchsförderung setzten.

Die VTR-Turner holten sich den Tagessieg in der Besetzung (v.l.)
  • Die VTR-Turner holten sich den Tagessieg in der Besetzung (v.l.) Marco Lorig, Stefan Munk, Jan-Ole Peters, Tim Gerlach, Daniel Biermann und Oliver Bödeker mit Trainer Bernd Jäger Foto: abo


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt