×
Immer mehr Besucher verzeichnen die Festivals in Norddeutschland – Zeit also für Luxus bei Landluft?

Die Vergnügungsparks mit Vorort-Atmosphäre

Scheeßel. Also irgendwie ist so ein Festival auch nicht mehr das, was es einmal war: nämlich ein dreitägiger Survival-Trip mit coolem Soundtrack – oder doch? Nun, den coolen Soundtrack gibt’s beim Hurricane in Scheeßel zwar immer noch. Aber mittlerweile herrscht selbst auf Teilen des Zeltplatzes eine gepflegt wohnliche Atmosphäre, die eher an einen spießigen Vorort erinnert als an ein wildes und zügelloses Rock ’n’ Roll-Happening. Green-Camp nennt sich dieses Biotop der Political Correctness, das mit dem Service der Jungs von „mein-zelt-steht-schon“ für einen neuen Trend zum Komfort auf der Koppel zu stehen scheint.

Autor:

Sebastian Stüben


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt