×
Sülbeck gewinnt in Sachsenhagen 12:11 / SC Rinteln II schlägt Möllenbeck 3:2

Die "Unbesiegbaren" des TSV Exten 6:5-Erfolg nach Elfmeterschießen

Kreispokal (luc/seb). Der TSV Eintracht Exten ist nicht zu stoppen. Im Kreispokal-Achtelfinale setzte sich die Riesner-Elf mit 6:5 nach Elfmeterschießen gegen den SC Deckbergen-Schaumburg durch. Der Titelverteidiger SV Sachsenhagen schied gegen den TuS Sülbeck mit 11:12 nach Elfmeterschießen aus.

SC Rinteln II - SC Möllenbeck 3:2. Die SCR-Reserve erwischte einen Auftakt nach Maß und ging durch Wolfgang Philippzig (5.) mit 1:0 in Führung. Die Gäste verdauten das frühe Gegentor gut und gaben in der 15. Minute die passende Antwort. Dennis Nottmeier glich zum 1:1 aus. Danach verflachte das Spiel, der SCM hatte aber die besseren Chancen. Nottmeier traf die Latte. In der zweiten Halbzeit brachte Andre Labenok (55.) die Möllenbecker in Front. Nur fünf Minuten später sah der Rintelner Christopher Möller die gelbrote Karte. In Überzahl vergaben die Gäste eine Fülle bester Kontermöglichkeiten, um den Sieg einzutüten. Die Strafe folgte in den letzten fünf Minuten. Zunächst glich Marco Klappauf zum 2:2 aus. Und in der Schlussminute gab es einen Foulelfmeter. Niehoff holte Philippzig von den Beinen. Nico Schweppe verwandelte sicher. In der 88. Minute musste der Möllenbecker Felix Mergel mit gelbrot vom Platz. TSV Steinbergen - TSV Liekwegen 0:5. Eine unerwartet deutliche Heimniederlage musste ein allerdings ersatzgeschwächter Leistungsklassenspitzenreiter gegen den Kreisligisten TSV Liekwegen hinnehmen. Der Gast, der einen starken Eindruck hinterließ, ging durch Dennis Struckmeier (11.) mit 1:0 in Führung. Sascha Hansing (29.) erzielte das 0:2. Durch zwei Treffer von Benjamin Giesker (33. und 42.) führte der Kreisligist bereits zur Pause mit 4:0. Der Treffer zum letztlich auch in dieser Höhe verdienten 0:5-Endstand fiel durch Sascha Hansing (69.). TSV Exten - SC Deckbergen-Schaumburg 6:5. Erst im Elfmeterschießen setzte sich Spitzenreiter TSV Exten in einem spannenden Spiel über den SC Deckbergen-Schaumburg durch. Kai Noltemeier (29.) brachte den Gast zur Pause mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, beide Teams erspielten sich einige gute Tormöglichkeiten. Nach einem Pass von Volkmar Vöge erzielte Vadim Bender (65.) den Treffer zum 1:1-Endstand nach regulärer Spielzeit. Im fälligen Elfmeterschießen waren für den TSV Lars Anke, Joachim von Meien, Jan Gerdes, Ruzmir Mehic und Matthias Appel erfolgreich. Für den SC trafen Felix Klawitter, Frank Stasitzek, Markus Zylla und Kai Noltemeier. Marcel Riedel schoss den entscheidenden Strafstoß an die Latte des Extener Gehäuses. SV Sachsenhagen - TuS Sülbeck 11:12. Nur zwei Tage nach dem 2:2-Remis in der Punktspielrunde setzte sich der TuS Sülbeck im Kreispokal mit 12:11 nach Elfmeterschießen beim Tabellenzweiten SV Sachsenhagen durch. Wie bereits am Sonntag ging der Gastgeber durch Ibrahim Aslan (39.) und Ingo Poschlod (57.) mit 2:0 in Führung. Der Gast kämpfte sich in die Begegnung zurück und verkürzte durch Steffen Mitschker (68.) auf 2:1. Zwei Minuten vor dem Abpfiff war erneut Steffen Mitschker zum 2:2-Endstand nach regulärer Spielzeit erfolgreich. Im fälligen Elfmeterschießen behielt die Sülbecker Elf letztlich knapp die Oberhand. SC Stadthagen - SG Rodenberg 6:7. Ein Spielbericht wurde nicht abgegeben.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt