×
Gestern Abend festlicher Empfang - heute erster Einkaufstag im neuen Center

Die Stadt-Galerie ist eröffnet

Hameln (ni). Hameln ist seit heute um eine Einkaufsattraktion reicher: Die Stadt-Galerie am Pferdemarktöffnet ihre Türen. 500 geladenen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur präsentierte sich das neue ECE-Shoppingcenter bereits gestern Abend im Rahmen einer Eröffnungsgala.

Für die ECE sei die Stadt-Galerie zwar das 96. Center, "aber trotzdem etwas Besonderes", sagte ECE-Chef Alexander Otto. "Wir haben viele Jahre um diesen Standort gekämpft", erinnerte er an die Anfänge des Projektes, das in Hameln heftig umstritten war. In dem "hart umkämpften" Entscheidungsprozess um die Genehmigung für den Bau sei die ECE vor allem von der Verwaltung, aber auch von den Befürwortern in den Reihen des Rates "nach Kräften unterstützt worden". In nur 23 Monaten hat ECE den Komplex mit 19 000 Quadratmetern Verkaufsfläche auf drei Ebenen in der Hamelner Innenstadt aus dem Boden gestampft. Fast 100 Fachgeschäfte, Dienstleister, Cafés und Restaurants reihen sich entlang der Malls aneinander. Nach Angaben des ECE-Managements wurde bei der Zusammenstellung der Geschäfte besonders auf örtliche und regionale Händler geachtet. Ihr Anteil liege bei über 40 Prozent. Partner bei dem 90-Millionen-Projekt sind die ECE Projektmanagement GmbH& Co. KG und die Deutsche EuroShop. "Für uns in Hameln ist diese Investitionsentscheidung so etwas wie ein Gütesiegel", sagte Hamelns Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann gestern Abend. ECE und Euroshop hätten offensichtlich die Attraktivität der Stadt und das große Potenzial des Standortes erkannt und die Überzeugung gewonnen, dass es "lohnt, sich in Hameln zu engagieren". Die Stadt-Galerie sei das bisher größte Einzelinvestment in der Geschichte der Stadt Hameln.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt