weather-image
22°
Bückeburg will vom erwarteten Besucherandrang langfristig profitieren / Landesfarben allüberall

Die Stadt macht sich hübsch für die Hochzeit

Bückeburg. Für die Stadt Bückeburg ist die bevorstehende Fürstenhochzeit das Ereignis des noch jungen Jahrtausends. "Ein nicht wegzudeutender Werbefaktor, um auf uns aufmerksam zu machen und noch mehr Touristen nach Bückeburg zu locken", nannte es - mit etwas Tiefstapelei - Bürgermeister Reiner Brombach. Doller ins Horn bläst da schon der Vorsitzende des Bückeburger Stadtmarketing (BSM), Sønke Lorenzen: "Ein solches Medienereignis mit der Chance, uns deutschlandweit von unserer besten Seite zu präsentieren, wird die Stadt in absehbarer Zeit nicht mehr bekommen. Wenn wir das verschlafen, sind wir selber Schuld."

0000452850-11-gross.jpg
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt