weather-image
23°

Die Sonne tut sich schwer

270_0900_62855_rue_zaki_1908.jpg

22. September: Kleine giftige Höhentiefs bereiten den Wettermodellen in diesen Tagen arge Schwierigkeiten. Das gilt insbesondere für die Regenprognose, die schon jenseits von 24 Stunden mit Vorsicht zu genießen ist. Heute ziehen im Weserbergland Wolken eines schwachen Tiefausläufers aus Westen auf. Nach Auflösung von Nebel und Hochnebel findet die Sonne dazwischen nur wenige Lücken. Anderseits bleibt das Regenrisiko mit 40 Prozent relativ gering. Entsprechend ist – wenn überhaupt – nur mit wenigen Tropfen zu rechnen. Auf 19 Grad kommen die Tagestemperaturen. Für die unterschiedlich bewölkte und trockene Nacht sind 11 Grad angesagt. Es bleibt schwachwindig zwischen Süd und Ost. Der Wochenendtrend: teils sonnig, teils stark bewölkt, am Sonntag etwas Regen möglich, Temperaturen 17 bis 19 Grad.

Schaumburg-Wetter vor einem Jahr: heiter bis wolkig, trocken, Temperaturen von 8 bis 22 Grad. zaki



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt