×
SG verzichtet auf 11. Spielerin / VfL verliert zehn gegen zehn 0:4

Die SG Egestorf/Kirchdorf glänzt mit Fair-Play der ersten Güte

Frauenfußball (pm). So geht es auch: Im Kellerduell der beiden bis dahin punktlosen Teams der Bezirksoberliga konnte der VfL Bückeburg erneut nur mit zehn Spielerinnen antreten. Trotz der prekären Situation beider Teams am Tabellenende verzichtete Gastgeber SG Egestorf/Kirchdorf kurzerhand ebenfalls auf die elfte Spielerin. Fair-Play der ersten Güte. Geschadet hat es der SG freilich nicht. Das Team aus den Barsinghausener Ortsteilen gewann klar mit 4:0.

Kurzfristig waren beim VfL mit Nina Schlupp und Sema Kayaoglu wieder zwei Stammspielerinnen ausgefallen. Katja Selchows Knieverletzung nimmt zudem einen längerfristigen Verlauf. "Wir waren trotzdem gut motiviert und hatten mindestens eine Punkteteilung im Sinn", sagte VfL-Sprecher Gerhard Hävemeier. Und es ging gut los: Nachdem Kathrin Bialata im VfL-Tor die erste Chance von Tanja Dröscher vereitelt hatte (3. Minute), kamen auch die Gäste zu Chancen. Anika Hävemeier zielte aus 16 Metern etwas zu hoch (10.) und den Schuss von Julia Danziger (20.) klärte eine Feldspielerin auf der Linie. Auf der anderen Seite verpasste Berit Wistal eine Hereingabe von Dröscher (23.). Die alles überragende Tina Hüllen flankte in der 35. Minute mit mehr Gefühl auf Denise Opitz, die mit ihrem Kopfball diesmal Bialata im VfL-Tor keine Chance ließ. Fast im Gegenzug verpasste Kröger mit einem 20-Meter-Freistoß knapp das SG-Gehäuse. Und nach dem Wechsel verfehlte Sina Stahlhut das Torund damit den Ausgleich (50.). Es war die letzte Chance für den VfL, der nun nachließ und sich immer mehr individuelle Fehler leistete. In der 63. Minute wurde den Gastgeberinnen noch ein Treffer wegen eines Foulspiels an Bialata verweigert, vier Minuten später verwandelte Hüllen einen Strafstoß nach einem Foul von Stahlhut an Wistal zum entscheidenden 2:0. In der Schlussphase erhöhten Wistal (80.) und Dröscher, die einen Fehlpass von Bialata nutzte (90.), auf 4:0. VfL: Bialata, Kinabali, Franke, Hävemeier, Bauer, Reygers, Kröger, Papenheim, Stahlhut, Danziger.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt