×

Die Pflanzenliebhaberei

Die Pflanzenliebhaberei ist im wahren Sinne des Wortes eine liebenswerte Eigenschaft des Gärtners. Dabei kann diese jedoch auch extravagante Züge annehmen. So gehörte es früher in besseren Kreisen zum guten Ton, dass für die begehrten Zitronen- und Orangenbäume besondere Überwinterungshäuser – die Orangerien – gebaut wurden. War der Garten größer, so gehörten weitere Ausstaffierungen wie Grotten, Tempel, Brunnen und derlei Spielereien dazu. Auf die Spitze getrieben haben es dabei einige gartenverrückte Engländer. So ließen manche Besitzer weitläufiger Parkanlagen zur Zeit des englischen Landschaftsgartens an den Grenzen ihrer Gärten sogenannte „model villages“ bauen, die bewohnt wurden und in denen das gesunde und heile Landleben nachgespielt werden sollte.

Autor:

Jens Tippel


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt