weather-image
22°
23 lippische Künstler präsentieren ihre Werke ab morgen im Robert-Koepke-Haus in Schwalenberg

Die Natur zwischen Schrecken und Faszination

Schwalenberg (red). Waldbrände, Überschwemmungen, Erdbeben – häufig sind es Naturkatastrophen, die dem Menschen die Macht der Natur vor Augen führen. Allein die Ereignisse, die 2010 die Welt erschütterten – das Erdbeben von Haiti, die Waldbrände in Russland, die Überschwemmungen in Pakistan, die Vulkanausbrüche auf Island und Java –, setzten immer neue Superlative der Zerstörung. Angesichts dieser Geschehnisse erfährt der Mensch seine eigene Macht- und Bedeutungslosigkeit und die Natur als etwas Nichtfassbares. Und darin liegt auch eine Faszination. Eine Begeisterung, die der Mensch angesichts einer schier unendlichen Schnee- oder Sandwüste erlebt oder der er vor den ungeheueren Wassermassen der Niagarafälle erliegt.

270_008_4414458_frei101_0412_Ausstellung.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt