weather-image
Dick Brave am 12. Juli auf der Parkbühne

Die Musik hat ihn therapiert

Sieben Jahre lang galt Dick Brave als in den kanadischen Wäldern verschollen. Bedingt durch einen schweren Flugzeugabsturz litt er unter einer „Rock ’n’ Roll“-Amnesie, gilt aber nach einer „Rock ’n’ Roll“-Therapie als geheilt und kehrt jetzt wieder auf die Bühnen Deutschlands zurück. Die Ärzte attestieren ihm keinen Rückfall – solange er dran bleibe, sprich Konzerte und Platten mache. Eine Pause allerdings könnte Rückfallgefahr bedeuten.

Mit einer gekonnten Mischung aus den 50er Jahren, Classic Rock & Pop, modernen und eigenen Songs präsentiert er sich zusammen mit seinen Backbeats jetzt wieder in Höchstform.

Dass man ihn ab und an mit dem deutschen Pop-Sänger Sasha verwechselt, stört ihn nicht.“ Sasha sieht um einiges älter aus als ich“, erklärte er augenzwinkernd vor Kurzem in einem Interview.

Das aktuelle Album „Rock ’n’ Roll Therapy“ hat es mit nicht weniger als 17 Songs in sich. Dick Brave hat unter anderem Hymnen wie „American Idiot“ von Green Day, „Just Can’t Get Enough“ von Depeche Mode und „Always On My Mind“ von Elvis Presley neu arrangiert und wird diese Klassiker mit seiner eigenen Genialität interpretieren. Was sagt bloß Sasha dazu?

Parkbühne in Hannover, 12. Juli, 20 Uhr, Karten: NDZ, 05041/78910.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt