weather-image
30°

Die mündersche SPD setzt verstärkt auf das Miteinander

BAD MÜNDER. Ein Jahr ist es her, da hatte die SPD in Bad Münder eine Frage zu erörtern, die die Partei zu spalten drohte: GroKo oder NoGroKo? Die Frage nach der Regierungsbeteiligung der SPD auf Bundesebene mündete in einer innerparteilichen Diskussion, die letztlich auch in Bad Münder zu Strukturveränderungen führte.

„Wir wollen alle das Beste für Bad Münder. Worüber wir streiten, sind nur die Wege dahin“, sagt Wilfried Hartmann. jhr
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt