weather-image

Die Minigolf-Hauptstadt der Welt

Bad Münder. Die Minigolf-Weltmeisterschaft in Bad Münder ist eröffnet. Gestern Abend erlebten 150 Sportler, ihre Trainer und Funktionäre sowie zahlreiche geladene Gäste eine feierliche Eröffnungszeremonie im Martin-Schmidt-Konzertsaal.

270_008_6547779_lkbm101_2008_minigolf0076.jpg

Dass der bunte Umzug aller Sportler vom Steinhof durch die Stadt aufgrund der hohen Regenwahrscheinlichkeit kurzfristig abgesagt werden musste, trugen die Sportler mit Fassung. Auch im Kurpark, wo sie für den gemeinsamen Einzug in den Konzertsaal Aufstellung nahmen, wurden sie von zahlreichen Gästen bejubelt.

Bei der offiziellen Eröffnungsfeier begrüßte Dr. Gerhard Zimmermann, Präsident des Deutschen Minigolfsport Verbandes, Sportler aus 28 Nationen in Bad Münder. Besonders stellte er die Teilnehmer aus Asien heraus. Er dankte den Organisatoren in Bad Münder, insbesondere den Helfern des SC für ihren Einsatz für die Minigolf-Weltmeisterschaft.

Hans-Jörg Haferkamp, Referatsleiter im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport, überbrachte die Grüße der Landesregierung und ganz speziell von Ministerpräsident Stephan Weil, der die Schirmherrschaft der Weltmeisterschaft übernommen hat. Bad Münder werde bis zum 24. August die Minigolf-Hauptstadt der Welt sein, erlebe nun mit der Weltmeisterschaft den Höhepunkt einer langen Reihe internationaler Sportveranstaltungen. „Ich bin sicher, dass die Menschen in Bad Münder sehr gute Gastgeber sein werden“, erklärte er und wünschte den Sportlern spannende Wettkämpfe und eine angenehme Zeit.

Wünsche, denen sich Bürgermeister Hartmut Büttner nur zu gerne anschloss. Er rief den Teilnehmern ein „Willkommen in der Minigolfstadt Bad Münder zu“, war sichtlich angetan von dem eindrucksvollen Bild der Sportler und Fahnen im Konzertsaal. Sportdirektor Pasi Aho dankte Sponsoren und Helfern, begrüßte insbesondere die neuen Teilnehmer Thailand, Kroatien, Kosovo und Indien. Nach dem Sportlereid und der Auslosung der Startreihenfolge kamen die Teilnehmer im Konzertsaal-Foyer zu zwanglosen Gesprächen zusammen.jhr



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt