weather-image
Katholische Kirchen in Nienstädt und Helpsen vor der Schließung / Entwidmung am 20. und 27. November

Die Messen sind gesungen …

Nienstädt/Helpsen (gus). Von der Öffentlichkeit fast unbemerkt ist gestern in Nienstädt und Helpsen der ersten von zwei Schritten vollzogen worden, die das Ende der katholischen Kirche in den beiden Orten besiegeln. Kunsthistoriker katalogisierten das Inventar der beiden Gotteshäuser. An den kommenden beiden Sonnabenden erfolgt die Entwidmung.

Marcus Lütkemeyer begutachtet einen Kerzenhalter. Foto: gus


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt