3000 Fans feiern Chris Rea in der AWD-Hall / Wenn die Slide-Guitar weint

Die Liebe zum Blues versetzt Berge

Als sich Chris Rea 2006 auf seiner offiziellen „Road To Hell & Back“-Abschiedstournee befand, glaubte niemand mehr, dass der Brite noch einmal zurück ins Rampenlicht kehren würde. Nach seiner schweren Krebserkrankung musste der Musiker auf Anraten der Ärzte kürzertreten und wollte sich auch selbst nicht mehr dem enormen Tourstress aussetzen.

3000 Fans feierten Chris Rea mit „Standing Ovations“


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt