weather-image
12°

„Die Leute warten schon auf uns“

Bad Münder. Eine goldene Krone, ein großer Stern, ein Umhang und ein Schatzkästchen – die drei Brüder Philipp (10), Richard (8) und Viktor (6) haben alles, was so ein richtiger „Sternsinger“ braucht. Zwei Tage lang ziehen die drei Jungs zusammen mit 22 anderen Kindern von Tür zu Tür, schreiben den Segensspruch „C+M+B“ an den Hauseingang und tragen als Heilige Drei Könige das Friedenslicht aus Bethlehem. 17 Häuser stehen auf der Liste der Drei. „Die Leute freuen sich schon, wenn wir kommen“, erzählt Richard, der schon oft am Jahresanfang als Sternsinger unterwegs war.

270_008_7659278_lkbm298_0401_St6_3_.jpg

Während Santhushanie (14), Lillian (15) und die elfjährige Laura ebenfalls schon reichlich Sternsinger-Erfahrung haben, ist die fünf Jahre alte Antonia erst das zweite Mal dabei und sehr aufgeregt. „Da soll das Geld rein“, sagt sie und zeigt ihr noch leeres, mit bunten Glassteinen verziertes gelbes Kistchen.

„Bei uns kann jeder mitmachen. Diesmal ziehen sieben bis acht Gruppen vom Pfarrheim der St. Johannes Baptist-Kirche aus mit Adressenlisten los“, erklärt Paula Ballmaier. Die 19-Jährige legt zusammen mit Anna-Lena de Vries und anderen Helfern im Pfarrheim letzte Hand an die Ausrüstung der Sternsinger-Truppe. „Wir machen das mit Rücksicht auf die Schulferien nur am Freitag und Samstag“, sagt die 20-jährige de Vries. Besucht werden vor allem Privatleute, aber auch Altenheime und Krankenhäuser. „Der Spendenerlös geht an das Sternsinger-Missionswerk“, erklären die beiden Mädchen.

Am Sonntag wird dann im Familiengottesdienst über die Aktion berichtet. „Da kommt immer ordentlich was zusammen“, weiß Ballmaier. Schnell noch die Segenswünsche von Pfarrer Bernhard Baumert mit auf den Weg und ein letztes Mal die Sternsinger-Lieder geübt („Stern über Bethlehem“ und „Seht ihr unsern Stern dort stehen“), dann gibt es für die „Sternsinger“ kein Halten mehr.hzs



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt