weather-image
VfL Bückeburg II gegen MTV Rehren A.R.

Die "Letzten" unter sich

Kreisliga (seb). Im Spiel der "Enttäuschten" trifft die Reserve des VfL Bückeburg als Vorletzter auf das Schlusslicht MTV Rehren A.R. Beide Teams haben sich in dieser Spielzeit eigentlich mehr vorgenommen als gegen den Abstieg zu kämpfen.

Die Ursachen beim MTV liegen klar auf der Hand. Das Team von Trainer Walter Söchting schießt keine Tore. Vier Treffer in sieben Spielen lautet die magere Ausbeute. Zudem konnte Söchting in dieser Spielzeit noch nicht einmal mit seiner Wunschelf auflaufen. Immer wieder fallen Leistungsträger verletzungsbedingt aus. In Bückeburg soll der erste Dreier erfolgen. Auch die VfL-Reserve ist noch nicht in Tritt. Eigene Verletzungssorgen und die vielen Ausfälle bei der Ersten sorgen für einen personellen Engpass. Auch gegen den MTV muss VfL-Trainer Michael Prawitt wahrscheinlich auf Koralewski, Rother, Lampe und Heumann verzichten. Labinot Krasniqi fehlt rotgesperrt. Auch hinter dem Einsatz von Denis Papenheim und Ibrahim Aslan steht ein Fragezeichen. Trotz eines Rumpfteams sollen die Punkte in Bückeburg bleiben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt