×
Frank Suchland: Drei Auftritte, drei Programme / Jessica Blume dabei

Die Kritiker der Elche entsenden neue Grüße in die Schattenwelt

Bückeburg/Minden (jp). Gleich mehrmals wird Frank Suchland in den kommenden Wochen in der näheren Umgebung live zu erleben sein.

Am Freitag, dem 10. Oktober, wird der Bückeburger Rezitator, Autor und Komponist in Minden für einen guten Zweck unter dem Titel "Die schärfsten Kritiker der Elche" Satire, Ironie und Witz in Versform zum Besten geben. Die Lesung, die um 19 Uhr im Mindener Museum an der Ritterstraße beginnt, wurde von der "Initiative Victoria e.V. Wir helfen direkt" organisiert. Der Erlös kommt dem "Jugendhaus Geschwister Scholl" zugute. Freuen können sich die Zuhörer auf eine Menge hintergründiger und urkomischer literarischer Frechheiten aus der Feder von Robert Gernhardt, Eugen Roth, Joachim Ringelnatz oder Erich Kästner, die zum Teil auch schon während der "Langen Nacht der Kultur" im Landesmuseum zu hören waren. Ein Teil dieser Lesung findet sich auch auf Frank Suchlands neuem Album "Lyrik live". Begleitet wird der Rezitator dabei von Stephan Winkelhake am Boogie-Piano. Karten im Vorverkauf gibt es im Mindener Museum sowie in der Bückeburger Goldschmiede "Aurum". Gruselig wird es am Mittwoch, dem 29. Oktober: Um 19.30 Uhr gibt es in der Bückeburger Gärtnerei Engel& Engelke "Neue Grüße aus der Schattenwelt". Gänsehaut ist garantiert, wenn Frank Suchland und Stephan Winkelhake pünktlich zu Halloween Schauergeschichten berühmter Autoren der Weltliteratur präsentieren. Zu morbiden Klangkollagen liest Frank Suchland Entsetzliches von Edgar Allan Poe, Charles Dickens oder Ambrose Bierce. Infos zu der Veranstaltung in der Gärtnerei Engel& Engelke gibt es unter (0 57 22) 33 25. Wiederholt wird die Lesung "Neue Grüße aus der Schattenwelt" am Freitag, 31. Oktober, um 20 Uhr in der Schiffmühle Minden. Karten dafür sind erhältlich unter (05 71) 8 93 75. Am Sonnabend, 1. November, ist Frank Suchland gemeinsam mit Jessica Blume im kleinen Rathaussaal in Bückeburg zu Gast. Auf Einladung des Kulturvereins Bückeburg e.V. lesen der Bückeburger Rezitator und die aus Bückeburg stammende Sängerin und Schauspielerin unter dem Titel "Du aber bist der Hafen" heiter-melancholische Verse zum Thema Liebe von Erich Kästner und Mascha Kaléko. Musikalisch begleitet werden sie dabei von Catharina von Bargen an der Gitarre. Beginn ist um 20 Uhr. Karten für die Lesung gibt es beim Kulturverein Bückeburg e.V. unter (0 57 22) 36 10. Etwas besonderes hat sich Frank Suchland für die beiden Bückeburger Lesungen "Neue Grüße aus der Schattenwelt" am 29. Oktober und "Du aber bist der Hafen" am 1. November ausgedacht: "Alle Besucher, die zu beiden Veranstaltungen kommen, dürfen sich eines meiner Hörbücher kostenlos aussuchen."




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt