Für Kreiselternrat ein Auslaufmodell

Die KGS als Teil des gegliederten Schulwesens?

Landkreis (rd). Mit "Erstaunen und auch Erschrecken" verfolgt der Kreiselternrat (KER) Schaumburg nach Worten von dessen Vorsitzendem, Claus M. Holst, die derzeitige Diskussion um die Wiedereinführung der Gesamtschulen. Nach Auffassung des KER steht die Landesregierung im Wort, das Schulgesetz dahin gehend zu ändern, dass bei entsprechenden Vorplanungen der Schulträger die ersten Gesamtschulen schon zu Beginn des nächsten Schuljahres starten können. Holst: "Der Landkreis Schaumburg als Schulträger kann diese Voraussetzungen schaffen. Der Bedarf ist durch die jahrelangen hohen Anmeldezahlen bei der IGS in Stadthagen nachgewiesen."



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt