weather-image
Jägerschaft Hameln-Pyrmont veranstaltet Tag für den Naturschutz / Viele Vorführungen und Aktionen

Die Jagdhund-Ausbildung braucht viel Geduld

Hachmühlen (oe). Einen kurzweiligen Aufenthalt verbrachten mehrere Hundert Besucher beim Familiennachmittag auf dem Hof Streich in Hachmühlen. Die Jägerschaft des Landkreises Hameln-Pyrmont beteiligte sich an der landesweiten Aktion „Natürlich Niedersachsen – ein Sonntag für den Naturschutz“. „Die heimische Tierwelt kennenlernen, Lebensgemeinschaften von Flora und Fauna begreifen – das wollten wir an diesem Tag den Besuchern mit unserem Infomobil im grünen Revier vermitteln“, so Garnet Klostermann, Sprecherin der Jägerschaft.

270_008_4110097_lkbm201_26.jpg

Günther Hönes, ein erfahrener Jagdhundezüchter und -ausbilder, stellte den Zuschauern auf der grünen Wiese die verschiedenen Jagdhunderassen und die Ausbildungsmöglichkeiten für die Jagd vor. Es brauche viel Geduld, um den Tieren das waidgerechte Suchen und Apportieren beizubringen.

Zwischen den einzelnen Vorführungen sorgte die Jagdhornbläsergruppe Bad Münder für die musikalische Unterhaltung.

270_008_4110098_lkbm201_26.jpg

Passend zum Thema war auch die Verpflegung. Es gab geräucherte Forelle und Wildbratwurst. Außerdem demonstrierte die Tierarztpraxis Kloene aus Eimbeckhausen die Erstversorgung von Hunden bei Verletzungen sowie die Anwendung von Physiotherapie bei den Vierbeinern.

Auf dem Infomobil der Jägerschaft gab es lebensechte Präparate von heimischen Tieren zu bestaunen.

Fast 100 Veranstalter beteiligen sich im ganzen Land an der Aktion von NDR l Niedersachsen und der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA).

ï „Der beißt nicht mehr“ – Wilfried Huber (v.l.) vom Hegering 8 zeigt Linus (7) und Tim (8) Tiere, die sich sonst vor dem Menschen gut versteckt halten.

ò Der Apport war erfolgreich. Günther Hönes (l.) gratuliert dem Hundeführer und die Bläsergruppe spielt auf. Fotos: oe



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt