weather-image
16°
Übernahme von Mehrkosten "im hohen fünfstelligen Bereich" trotz anderslautender Verträge

Die Hofkammer hilft EWR aus der Patsche

Bückeburg (rc). Die drohende Insolvenz, weitere Unwägbarkeiten sowie politische Auseinandersetzungen um die Erlebniswelt Renaissance scheinen endgültig vom Tisch. Und: Die Fertigstellung des Standortes Schloss Bückeburg nimmt konkrete Formen an, denn die Fürstliche Hofkammer wird einen erheblichen Teil der auf Schloss Bückeburg entstandenen Mehrkosten übernehmen. "Obwohl sie nach den Verträgen eigentlich von der EWR hätten übernommen werden müssen", wie Schlossverwalter Alexander Perl auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte. Wie hoch die Summe ist, die von der Hofkammer übernommen wird, wollte Perl nicht sagen. "Im hohen fünfstelligen Bereich", so seine Aussage.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt