weather-image
25°
Bürgermeisterwahlkampf in Hessisch Oldendorf: Dewezet und Schaumburger Zeitung stellen Plan für Berichterstattung vor

Die heiße Phase kann beginnen

Hessisch Oldendorf/Hameln. Frank Werner, Chefredakteur der Dewezet sowie der Schaumburger Zeitung, und Redakteur Robert Michalla haben den drei Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters den Plan für die Berichterstattung präsentiert. Dazu besuchten Brian Boyer (parteilos), Jochen Huch (parteilos, unterstützt von der CDU) und Harald Krüger (SPD) am Freitagabend die Redaktion in Hameln.

270_008_7404511_lkho105_0109.jpg

Dewezet und Schaumburger Zeitung werden mit mehr als zehn verschiedenen Formaten über den Wahlkampf berichten, von Interviews über Videos bis hin zu Features. Insgesamt ist die Zahl der Beiträge wesentlich höher. Wichtiger Bestandteil werden das Internet und die Neuen Medien sein. Unter anderem gibt es im Internet auf dewezet.de sowie auf der Seite schaumburger-zeitung.de ein Dossier, in dem alle Beiträge gesammelt werden. Zudem werden die Kandidaten einen Überraschungstermin wahrnehmen. Auch die Podiumsdiskussion, veranstaltet mit Radio Aktiv, wird Teil der Berichterstattung sein. Der Termin steht bereits fest: Sie ist am Montag, 15. September, um 19 Uhr im Kultourismusforum am Rathaus Hessisch Oldendorf. Dann werden die Kandidaten interviewt, außerdem hat das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Bereits bei vergangenen Wahlen bewährt hat sich die Coupon-Aktion von Dewezet und Schaumburger Zeitung. Daher werden die Leser diesmal auch in Hessisch Oldendorf die Möglichkeit haben, aufzuschreiben, was sich in ihrer Stadt ändern soll. Den in der Zeitung veröffentlichten Coupon können sie ausschneiden, ausfüllen und zurücksenden. Am Ende erhalten die Kandidaten die Coupons.red

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare