weather-image
16°
Landkreis entscheidet über Rückbau der Ampelanlagen an Eimbeckhausens Ortsdurchfahrt

Die Hälfte der Fußgänger geht bei Rot rüber

Eimbeckhausen (lil). Ampelrückbau in Eimbeckhausen – ja oder nein: Das entscheidet in Kürze die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Hameln-Pyrmont. Ob für die Ampelanlagen in Höhe der Volksbankfiliale an der Hauptstraße und „Unter dem Thie“ nach Bau der Ortsumgehung noch Bedarf besteht, soll sich bis Ende des Jahres klären. Die Zeit drängt, denn: „Die Stadt übernimmt zum Ende des Jahres die Ortsdurchfahrt“, Carsten Reiss, Fachdienstleiter Tiefbau bei der Stadt Bad Münder.

270_008_5032408_lkbm_109_0312_eimbeckhausen_bau_Ampel26.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt