weather-image
16°
16 Hits in 90 Minuten: Gitarrist Andy Scott wird mit Sprechchören abgefeiert

Die große Glamrock-Legende lebt: "The Sweet" rocken 500 Zuhörer

Rinteln. Was ist das: ein völlig zu Recht vergessenes Konzert-Relikt aus den 70-er Jahren? Mit 14 Buchstaben. Genau: Schlagzeugsolo. Eigentlich nur dazu da, um beim Livekonzert in Ruhe ein Bier zu holen, doch als Bruce Bisland zu Beginn der Zugaben auf seine Bude einhämmert, ist der Teufel los: 500 Zuhörer feiern ihn ab, beste Stimmung - und das schon seit dem ersten Lied: Die Glamrock-Legende "The Sweet" hat vorgestern im Brückentorsaal mächtig abgeräumt.

Sweet-Gitarrist Andy Scott.

Autor:

Frank Westermann


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt