weather-image

Die Gemeinde feiert ihren Kelch

Bad Münder. Einen besonderen Festgottesdienst feiert die Petri-Pauli-Gemeinde am morgigen Sonntag: Ab 10 Uhr wird das 500-jährige Jubiläum eines Abendmahlskelchs gefeiert.

270_008_6567456_lkbm101_3008_kelch0023.jpg

Sein Alter verrät eine Gravur auf der Unterseite des Kelches. Die Jahreszahl 1513 ist dort zu finden, und auch ein Hinweis auf den Goldschmied, der den Kelch aus Silber, der außen vergoldet ist, fertigte. „Herr Heinrich Isermann hat mich gemacht“ steht dort – Isermann war Goldschmied in Münster.

Die Bedeutung des Kelches wurde Pastor Dietmar Adler und anderen in der Gemeinde erneut bewusst, als er von den Organisatoren der Ausstellung „Goldene Pracht“ über mittelalterliche Goldschmiedearbeiten aus Westfalen für eine Ausstellung erbeten wurde. „Dort wurde er in einer eigenen Vitrine präsentiert“, erklärt Adler. Wie und wann der Kelch den Weg von Münster nach Bad Münder fand, ist bislang nicht bekannt.

Interessant ist das Jahr der Herstellung – im Jahr 1513, vor einem halben Jahrtausend, noch in vorreformatorischer Zeit, wurde der Kelch lediglich hoch gehoben und gezeigt, bevor der Priester stellvertretend für die Gemeinde daraus trank. „Das Abendmahl in beiderlei Gestalt –Brot und Wein – kam erst mit Martin Luther und der Reformation, also in Wittenberg wenige Jahre später, in Bad Münder wohl erst um 1540. In einer evangelischen Kirche wird unser Kelch dann auch als „Laienkelch“ Verwendung gefunden haben“, erklärt Adler.

Den Abendmahlsgottesdienst wird er morgen gemeinsam mit Pastorin Barbara Daentzer gestalten, der Kirchenchor unter Leitung von Gordon Malerba wirkt mit. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die Gemeinde zu einem Sektempfang in den Turmraum der Kirche ein. Dazu gibt es als Überraschung „Kelchgebäck“.

Am 28. September wird es einen Kinderkirchentag zum Thema Abendmahl geben.jhr



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt