weather-image
Stadthagen gegen Barsinghausen II

Die Gegenstöße vermeiden VfL empfängt Schlusslicht

Handball (mic). Mit gemischten Gefühlen empfängt der Landesligist VfL Stadthagen das bislang sieglose Schlusslicht der Reserve des TSV Barsinghausen zum Vergleich.

"Die Mannschaft istüberraschend Tabellenletzter, obwohl als Zielsetzung mit Platz eins bis drei gehobene Ansprüche ausgegeben wurden! Allerdings haben sich die Deisterstädter bislang unter Wert geschlagen und einige knappe Niederlagen kassiert", betont VfL-Trainer Werner Eyßer, der den Gegner in Hameln beobachtethat und für sehr spielstark hält. Der TSV spielt schnellen, attraktiven Handball aus einer offensiven Deckung. Als Vorgezogener läuft Marc Schulze Schwering die brandgefährlichen Gegenstöße. "Wir müssen unsere Angriffsleistung weiter verbessern und Neuzugang Thomas Kaplanski weiter integrieren. Wir gehen mit Optimismus an diese Aufgabe heran und wollen es im Heimspiel packen", meint Eyßer zuversichtlich. Bis auf den Verletzten Joachim Becker werden die Stadthäger in der gewohnten Stammformation auflaufen. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt