weather-image
30°

Die Gastronomen bitten zu Tisch

In den heimischen Restaurants gibt es noch freie Plätze für die Feiertage

270_008_4406521_gastlich_101_2011_djd_Staatl_Fachingen.jpg

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben, sagt der Volksmund. Da ist was dran. Denn wer mit seinen Kollegen oder der Familie oder mit Freunden und Bekannten in einem guten Gasthaus in der heimischen Region ein wundervolles Weihnachtsessen genießen will, der ist gut beraten, wenn er frühzeitig einen Tisch reserviert.

Gerade bei einer größeren Anzahl an Personen ist es wichtig, vorausschauend zu planen. Ist also schon höchste Eile geboten? Ja – aber es gibt noch freie Plätze in den Restaurants. Am besten gleich anrufen und buchen. Die Vorweihnachtszeit wird gerne dazu genutzt, mit Arbeitskollegen, Familie und Freunden einen schönen Abend zu verbringen. Ein ganzes Jahr lang hat man gearbeitet, hat sich auch mal gestritten und wieder vertragen, hat Projekte entwickelt und vorangebracht. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich dafür gemeinsam zu belohnen. In den Restaurants im Weserbergland ist das kein Problem. Mit einer Fülle an kulinarischen Möglichkeiten warten die heimischen Gastronomen auf. Sich selbst mal belohnen und mit der Familie essen gehen – das sollte man in der oft hektischen Weihnachtszeit auf jeden Fall tun.

Der Ehepartner, die Eltern, die Schwiegereltern würden sich über eine Einladung freuen. Auch Kinder haben ihren Spaß, denn viele Gasthäuser halten extra auf die Kinder abgestimmte Portionen bereit.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare