×
Grundschüler eröffnen Insektenhotel / Praktizierter Artenschutz

Die ersten Bienen sind schon da

Eisbergen (who). Die Eisberger Grundschule ist bekannt für viel Bewegung, Neuerungen und Veränderungen. Eins der jüngsten Beispiele ist das Insektenhotel, das die Jungen und Mädchen der jetzigen Klasse 4 a an der Ostseite des Schulgebäudes eröffnet haben.

Die Lehramtsanwärterin Marieke Busch hat das Hotel im Verlauf des vergangenen Schulhalbjahres gemeinsam mit den Kindern im Rahmen einer freiwilligen Arbeitsgemeinschaft zusätzlich zum regulären Unterricht gebaut. Sie erklärt: "Das Insektenhotel soll Zufluchtsort und Nisthilfe sein für vom Aussterben bedrohteInsektenarten." Die Kinder zeigen selber, was es ist, nämlich eine Art Regal mit einem Schutzdach darüber, in dem auf mehreren Etagen die unterschiedlichsten Hotelzimmer und Apartments untergebracht sind. Entsprechend der Nistvorlieben der unterschiedlichen Arten von Solitärbienen und Solitärwespen haben die Kinder in die Stockwerke verschiedene Nistmaterialien eingearbeitet, die vor allem schützende Hohlräume bieten. So Bündel aus aufgesägten Stängeln von Bambus sowie markhaltigen Pflanzen. Darüber hinaus gibt es auf anderen Etagen Hartholzstämme mit Bohrungen als Zimmer, Lehmgefäße sowie Lochziegel, geschichtete Natursteine, Schneckenhäuser oder Holzwolle. Und weil zu einem richtigen Hotel auch eine Speisekarte gehört, haben die Kinder mit entsprechenden Pflanzen neben dem Hotel auch für ein Nahrungsangebot für die Insekten-Gäste gesorgt. "Das Projekt ist vom Förderverein der Grundschule Eisbergen unterstützt worden und darüber hinaus haben uns Eltern mit Materialspenden sowie handwerklichen Arbeiten geholfen", berichtet Marieke Busch. Eine weitere große Hilfe sei Hausmeister Norbert Büsching gewesen. Inzwischen sind sogar schon die ersten Bewohner eingezogen, die im Insektenhotelüberwintern wollen. "Das kann man daran sehen, dass manche Löcher mit einem Deckel zugemacht sind", erzählen die Kinder. Ebenso davon, wie sie in den Unterrichtspausen interessante Beobachtungen machen können, wenn die Hotelgäste ein- und ausfliegen und sich ihre Zimmer nach eigenem Bedarf undGeschmack umgestalten.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt