weather-image
12°

Die ersehnten Tropfen fallen

270_0900_13667_rue_zaki_0605.jpg

16. September: Die müde Kaltfront von Tief „Stephanie“ greift im Tagesverlauf von Westen mit einzelnen Schauern auf das Schaumburger Land über. Blitz und Donner könnten örtlich auch dabei sein. Wann und wo die ersehnten Regentropfen genau fallen, bleibt allerdings abzuwarten. Einige Gebiete könnten sogar ganz leer ausgehen. Die Sonne macht sich seit langem mal wieder rar und so schaffen es die Tagestemperaturen auch nur auf 22 Grad. Die wolkige Nacht bleibt trocken mit Tiefstwerten von 14 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger westlicher Wind. Das Wochenende: Sonne und Wolken, kaum Regen, gut 20 Grad. Die Maisernte in Niedersachsen dürfte in diesem Jahr nur wenig zu wünschen übrig lassen. Auf einem Großteil der Anbaufläche würden gute bis sehr gute Erträge und eine hohe Qualität erwartet, prognostizierte die Landwirtschaftskammer. Die Witterung habe dem Mais in diesem Jahr wenige Probleme bereitet, denn Mai, Juni und Juli seien je ein Grad wärmer als im langjährigen Mittel gewesen, teilte die Kammer mit. „Dies führte zu einer frühen Blüte des Maises um Mitte Juli und sorgt nun für eine frühe Abreife und Ernte.“

Schaumburg-Wetter vor einem Jahr: bedeckt, Regen, Temperaturen von 12 bis 19 Grad. zaki



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt