weather-image
28°

Die Aufholjagd der HF Springe kommt zu spät

SPRINGE. Ein Handballspiel dauert 60 Minuten. Der HSV Hamburg, Spitzenreiter der 3. Liga Nord, war am Sonnabend froh darüber. Für die HF Springe, Gastgeber im Topspiel, hätte es fünf Minuten länger dauern können.

Kein Durchkommen: Die Hamburger Leif Tissier, Lukas Ossenkopp und Jan Forstbauer (v. l.) halten Springes Jonas Borgmann auf. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt