weather-image
Wintertransfers: Ya Konan und Kampl Kandidaten für den Bundesliga-Trainer

„Didi“ als Geheimwaffe

270_008_7667479_sp109_2901_4sp.jpg
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

Hameln-Pyrmont. Endlich geht es wieder los! Aber haben Sie auch schon gewählt und Ihren Kader für die sicherlich nicht weniger spannende Rückserie der Fußball-Bundesliga optimiert? Wenn nicht, wird es langsam Zeit. Zwar läuft der Wintertransfer beim Bundesliga-Trainerspiel der Dewezet noch bis zum 19. Spieltag am 3. Februar (20 Uhr), aber schon an diesem Wochenende zum Rückrundenstart könnte eine von Ihnen neu formierte Elf erste wichtige Punkte sammeln.

Noch ein paar Plätze im Ranking gutmachen, möchte doch wohl jeder Teilnehmer. Es sei denn, er ist schon Spitzenreiter wie der Hamelner Frank Garlipp (1279 Punkte). Und wer gut verkauft, kann sich auch dementsprechend für die gleiche Summe verstärken. Maximal vier raus – vier rein, Kandidaten für einen Personalwechsel gibt es schließlich genug.

Plötzlich wieder mittendrin im großen Spiel ist auch Hannovers einstiger Publikumsliebling Didier Ya Konan. Zwar wird der Angreifer nach seinem halbjährigen Wüstenabenteuer in Saudi-Arabien noch einiges im Training aufarbeiten müssen, als Geheimwaffe könnte er dem einen oder anderen Teilnehmer aber noch Freude machen. Außerdem ist „Didi“ mit zwei Millionen Euro ein Schnäppchen. Aber es gibt natürlich auch völlig neue Gesichter auf der Bundesliga-Bühne. Zum Beispiel Kevin Kampl von Borussia Dortmund. Obwohl, rein optisch kommt Jürgen Klopps neuer Mittelfeld-Zauberer einem irgendwie bekannt vor. So behaupten schon einige Scherzbolde, er könnte auch der Zwillingsbruder von Marco Reus sein. Wie auch immer: Wer zehn Millionen Euro investieren will, hätte Kampl im Team. Noch ein völlig unbeschriebenes Blatt in Deutschland ist Nicolas Castillo. Der Chilene stürmte zuletzt für den FC Brügge und soll nun den Japaner Okazaki im Mainzer Angriff unterstützen. Für Experten vielleicht eine Investition wert. Der absolute Star beim Wintertransfer ist aber nicht ganz überraschend Alexander Meier. Den Top-Torjäger im Team zu haben ist anscheinend Pflicht.

270_008_7667047_sp108_2801_4sp.jpg
  • Neu in Dortmund: Kevin Kampl gilt als Hoffnungsträger. dpa


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt