weather-image
11°

DFB baut 115 Plätze in Niedersachsen

Fußball (seb). Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) baut bundesweit neue Fußballplätze. Ab sofort können sich Schulen und Fußballvereine auf der Internetseite des Verbandes, www.dfb.de, für den Bau eines 13x20 Meter großen Mini-Spielfeldes bewerben.

Der DFB finanziert den Bau von bis zu 1000 Kunstrasen-Kleinspielfeldern, erfolgreiche Bewerber müssen den Baugrund zur Verfügung stellen und andere Vorleistungen erbringen. Die für drei Monate freigeschaltete Bewerbungsplattform informiert ausführlich über das Projekt und führt den Bewerber Schritt für Schritt durch die Anmeldung. Der Zeitpunkt der Abgabe der Bewerbung hat keine Auswirkung auf die Chance, erfolgreich ausgewählt zu werden. Landesweit zuständige Steuerungsgruppen werden bis Ende 2007 unter allen vollständigen Bewerbungen die Standorte auswählen, an denen bis spätestens Oktober 2008 die Mini-Spielfelder gebaut werden sollen. Die Anzahl der bald entstehenden Mini-Spielfelder in den Bundesländern ergibt sich aus der Größe des jeweiligen Landesverbandes: So werden beispielweise in Bayern rund 160 Plätze gebaut, in Niedersachsen 115 und in Bremen acht. Seit der ersten Ankündigung durch DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger im April haben sich bereits 1000 Interessenten per E-Mail, Telefax und Telefon in der Verbandszentrale des deutschen Fußballs in Frankfurt am Main gemeldet, die ihre Daten nun zusätzlich online registrieren müssen, da ausschließlich onlinebasierte Bewerbungen entgegengenommen werden können. Noch in diesem Jahr soll in jedem der 21 Landesverbände ein Referenzplatz entstehen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt