×
Schulen richten Sprachlernklassen für Flüchtlinge ein / Aber es fehlt an Personal

Deutschlehrer Mangelware

Rinteln. Fünf Sprachen in einer Klasse, nur kein Deutsch. Die Lehrer mühen sich mit Englisch; Schüler übersetzen für Mitschüler, bis beim Letzten der Inhalt ankommt. Das ist Alltag in der neuen Sprachlernklasse der Berufsbildenden Schule Rinteln für Flüchtlinge. Könnte funktionieren, wenn es da nicht ethnische Konflikte unter den 16- bis 18-jährigen Schülern gäbe, und bei denen vom Westbalkan brechen diese sich schon mal Bahn. „Nicht mit Gewalt, aber mit Drohungen und Beschimpfungen zum Beispiel, nicht richtig übersetzt zu haben“, schildert Schulleiter Herbert Habenicht die Lage. „Da ist auch viel Hass dabei.“ Zweimal musste wegen Konflikten die Polizei kommen.

Autor:

Dietrich Lange


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt