weather-image
Szenepapst Michael Ammer feiert im Nenndorfer "Phoenix-Parc" 47. Geburtstag / Acht Bodyguards

Deutschlands Partykönig lässt die Korken knallen

Bad Nenndorf (fox). Es ist eine bizarre Welt, die sich Michael Ammer mit seinen VIP-Bereichen geschaffen hat. An jedem Wochenende lässt Deutschlands Partykönig die Korken in einer anderen Stadt knallen. Am Sonnabend hat Ammer sich mit der weißen Stretch-Limo an der Bad Nenndorfer Discothek "Phoenix-Parc" vorfahren lassen, um hier seinen 47. Geburtstag zu feiern.

Partykönig Michael Ammer (ganz in weiß) und Ex-DSDS-Kandidat Dan

"Tach", sagt Ammer heiser, als er um halb eins aus dem 8,60 Meter langen Lincoln "Towncar" (Achtsitzer, kostet allein 750 Euro Versicherung pro Monat) steigt. Fotografen und ein Kamerateam des Privatsenders ProSieben belagern denÜbermenschen der deutschen Partyszene samt "Inner Circle" - seine vertrauten Partyjünger - als sie über den von Kaugummiflecken gesäumten roten Teppich vor dem "Phoenix-Parc" schreiten. Ammer hat einen Stargast im Handgepäck: Daniel Lopes, einstiger "Deutschland sucht den Superstar" - Kan- didat. Acht Bodyguards räumen den Stars des Abends den Weg frei zum VIP-Bereich auf der Bühne, wo mindestens 150 leicht bekleidete "Hühner" (Ammer) den Partylöwen erwarten. Da kommt nicht jeder rein. Viele der Gäste hatten sich im Vorfeld beworben - mit aussagekräftigen Bildern per E-Mail. Einige tragen die silbergrauen Zugangsbändchen ums Handgelenk, weil sie "Vitamin B" haben, der Rest hat 75 Euro auf den Tisch gelegt. Dafür gibt's kostenlose Getränke, ein bisschen Prestige, das Gefühl dazuzugehören und damit jede Menge Spaß. Da sitzt er nun: Michael Ammer. Weißer Naturseideanzug, strassbesetzter Baumwollschal, dicke Uhr, Sonnenbrille - posend für die Kameras. Der Wellness- Nachmittag in der Landgrafentherme (dort gab es zunächst keinen Bademantel, der "Schampus-Michi" auch passte) hat ihm gut getan, er wirkt entspannt. Wie eine gierige Meute umlagern die Szene-Fotografen der Online-Portale "ihren" Partylöwen. Lopes ist genervt von dem Trubel an jedem Wochenende. "Besonders heute", sagt er. Singt aber trotzdem fünf Sets glasklar, die Mädchen kreischen. Uli Schuster stöhnt auch. Der ProSieben- Tonmann schraubt an den Reglern seines Equalizers, die Lautstärke in der Disco macht ihm zu schaffen. Wer glaubt, Ammer lässt sich an dem Abend die Sau raus, der liegt richtig. "Wodkabull" gibt es den ganzen Abend (mehr als 500 Flaschen und Dosen sind geleert worden). Koffein und Taurin in dem Drink halten wach, der Alkohol beschwingt. Eine interessante Mischung. Tabus scheint es im VIP-Bereich nicht zu geben. Die Gogo-Tänzerinnen vom "Suck my Discotheque"- Team heizen die Stimmung an, der Alkohol besorgt den Rest. Und dann blitzt nackte Haut auch auf dem Ammer-Sofa: Deutschlands jüngste Bordell-Besitzerin Juliana (23 Jahre, rote Haare, hat in Münster das "Moulin Rouge") präsentiert Ammer und den TV-Kameras ihre linke Brust. Das Geburtstagskind grinst, posiert für die Journalisten - angefasst wird trotzdem nicht. In zwei Wochen etwa sind die heißen Szenen aus Bad Nenndorf in der Sendung "taff" bei ProSieben in zwei sechsminütigen Beiträgen zu sehen. Der Partykönig hält sich zurück, er scheint der Einzige zu sein im VIP-Bereich, der einen halbwegs klaren Kopf behält. Ist das Etikett einer falschen Flasche im Bild, gibt er deutliche Anweisungen. Wird zu viel Fleisch gezeigt und wird es zu schlüpfrig, ebenfalls. Ammer wirkt hellwach, hat die Augen überall. Der Mann setzt sich selbst in Szene, spielt seine Rolle, ist absoluter Medienprofi. Er hat es geschafft, fürs Feiern mit halbnackten Frauen bezahlt zu werden. Dafür beneiden ihn viele. Nach knapp drei Stunden verlässt Michael Ammer mit Juliana im Arm den "Phoenix- Parc" in Richtung "Tally- mann"-Hotel. Der Partylöwe muss seine Kräfte schonen. Am nächsten Wochenende feiert Ammer in Singen. Penzlin und Frankfurt folgen. Was er nach der "European-Club-Tour 2008" machen will, weiß er schon ganz genau: "Dann mache ich eine European-Club-Tour!", sagt er. Und lacht.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt