×
Spannendes Duell zwischen dem Oberliga-Absteiger und Landesliga-Aufsteiger

Derbyfieber: RW Rinteln bei GW Stadthagen

Tennis (nem). Das Spiel des Jahres findet am Sonntag um 14 Uhr in Stadthagen statt. Dabei kommt es zum schaumburger Duell zwischen dem Landesliga-Spitzenreiter RW Rinteln, der beim Aufsteiger GW Stadthagen gastiert.

Landesliga - Herren: GW Stadthagen - RW Rinteln (Sonntag, 14 Uhr): Es ist schon einige Jahre her, dass diese beiden Mannschaften gegeneinander antraten, denn die Weserstädter waren in die Oberliga enteilt, und GW Stadthagen spielte lediglich in der Verbandsliga. Jetzt kommt es wieder einmal zu einem echten schaumburger Duell. Da Spitzenreiter Rinteln praktisch noch in letzter Minute Jörg Crombach reaktivieren konnte, geht er - auch ohne Spitzenspieler Martin Wallenstein - als Favorit in diese Begegnung. Dabei müssen die Gastgeber noch darauf hoffen, dass die Verletzung von Ulrich Markowka soweit ausgeheilt ist, dass er wirklich spielen kann. Da in dieser Staffel drei Absteiger ausgespielt werden müssen, geht es für Stadthagen bereits um sehr viel. Rinteln kann sogar weiter auf den Oberliga-Aufstieg hoffen. Verbandsliga - Damen: TC Westend Hameln - GW Stadthagen: Derüberraschende Spitzenreiter GW Stadthagen wird in Hameln auf heftige Gegenwehr treffen, denn die Mannschaft unterlag dem Favoriten RW Barsinghausen II zum Auftakt lediglich 2:4. Die Gäste gehen jedoch bereits mit dem sicheren Klassenerhalt ins Rennen und können unbeschwert aufspielen. Verbandsliga - Herren: RW Ronnenberg - Bückeburger TV: Wenn der Bückeburger TV nicht nur ein einjähriges Gastspiel in der Verbandsliga geben will, dann müsste zumindest ein Punkt aus Ronnenberg entführt werden. Doch auch das dürfte sehr schwer werden, sodass die Sorgen vielleicht noch zunehmen könnten. Verbandsklasse - Herren: SW Hannover - GW Stadthagen II: Wenn Tobias Söffker seine Verletzung auskuriert hat, könnten in Hannover ein oder zwei Zähler zu holen sein. Allerdings sind die Gastgeber nach einer langen sportlichen Talfahrt, verbunden mit einer Vereins-Insolvenz, langsam wieder auf dem aufsteigenden Ast.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt