×
Ein Gemälde geht auf Reisen, eine Sonderausstellung bleibt

Der Zar lässt das große Glück zurück

Bad Pyrmont. Zar Peter der Große, 1716 Kurgast in Pyrmont, geht auf Reisen. Das kostbare Gemälde des russischen Zaren aus dem Besitz des Museums im Schloss Bad Pyrmont reist mit einem Kunsttransport nach Halle an der Saale. Aus Anlass des 350. Geburtstages von August Hermann Francke (1663-1727) wird dieses Gemälde, das der Zar dem Fürsten zu Waldeck 1716 verehrt hatte, in der Jubiläumsausstellung im Historischen Waisenhaus gezeigt.

Unter dem Titel „Die Welt verändern – August Hermann Francke – ein Lebenswerk um 1700“ wird vom 24. März bis 21. Juli das Lebenswerk dieses bedeutenden Theologen, Pädagogen und Sozialreformers gewürdigt. Die Ärzte Laurentius Blumentrost, Leibarzt des Zaren, und Johann Philipp Seip hatten enge Beziehungen zu Francke und haben beeinflusst, dass Zar Peters Reise nach Westeuropa zuerst mit einem Kuraufenthalt in Pyrmont begonnen hat. Die Festveranstaltung wird am 23. März mit einem Vortrag von Bundespräsident Joachim Gauck, Schirmherr des Jubiläums, feierlich eröffnet.

Und jetzt? Dem Gemälde hinterreisen? Ach nein, das ist nicht notwendig, denn schließlich bietet das Museum im Schloss Bad Pyrmont auch ohne dieses Bild eine Fülle interessanter Einblicke. Zurzeit wird die Sonderausstellung „Verkehrte Welt – der große Traum vom kleinen Glück“ von Frank Kunert gezeigt. Eine öffentliche Führung findet am morgigen Sonntag, 17. März, statt. Ab 11.15 Uhr wird Museumsleiter Dr. Dieter Alfter durch die Sonderausstellung führen; Treffpunkt ist die Museumskasse. Die Ausstellung zeigt Fotografien und Modellbauten von Frank Kunert, 1963 in Frankfurt geboren und seit 1992 als Fotograf freischaffend tätig. In dieser Welt spielt Frank Kunert geistreich, hintergründig und frech mit unserer Wahrnehmung und unseren Sehgewohnheiten.

Öffnungszeiten des Museums im Schloss Bad Pyrmont: täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt