weather-image
9. Bücke-Berglauf mit 296 Läufern und Walkern / Neuer Streckenrekord von Uwe Kramp

Der Wanderpokal geht an den VfL Bückeburg

Leichtathletik (cwo). Der 9. Bücke-Berglauf in Hörkamp-Langenbruch bildete den Auftakt zur mittlerweile etablierten und beliebten Schaumburger Laufserie, die unter der Schirmherrschaft des Landrats Heinz-Gerhard Schöttelndreier steht.

Der Startschuss zum 10 km Walking schickt 30 Starter auf die ans

Schirmherr Schöttelndreier konnte am frühen Sonntagmorgen vor Ort live miterleben wie bei kühlem aber sonnigem Wetter hervorragende Leistungen auf den vom Kreisforstamt und dem Organisationsteam rund um Hans Duske sorgsam hergerichteten Strecken erzielt wurden. Insgesamt 296 Läufer und Walker hatten den Weg ins Obernwöhrener Waldstadion, dem Start- und Zielort, gefunden. Die Auszeichnung für den erfolgreichsten Verein ging an den VfL Bückeburg, der in der Gesamtwertung der 10- Kilometer-Läufe und Halbmarathondistanz der Männer und Frauen die beste Bilanz aufwies. Die Wanderpokale des Landkreises Schaumburg für die erfolgreichste Seniorin und den erfolgreichsten Senior (altersabhängige Wertung gemäß Leichtathletik-Weltverband) nahmen Edith Wedemeier (Beckedorfer SV) und Achim Darmann (TSV Victoria Linden) mit nach Hause. Wedemeier legte die Halbmarathondistanz in der neuen Altersklassen-Streckenrekordzeit von 1:56:55 Stunden zurück, erreichte als viertschnellste Frau das Ziel und gewann ihre Altersklasse W55 ungefährdet. Darmann (M55) überquerte die Ziellinie nach 1:34:07 Stunden als Gesamtwertungs-Achter und ebenfalls klarer Altersklassensieger. Schnellster auf der Halbmarathondistanz war auf der anspruchsvollen Strecke Uwe Kramp mit einer Zeit von 1:20:37 Stunden. Schnellste Frau war Simone Hamann vom Ski-Club Springe (1:42:32 Std.). Beide konnten die gesamte Konkurrenz jeweils nahezu 10 Minuten hinter sich lassen. Den 10-Kilometer-Lauf gewann Lars Möller von der LG Braunschweig in neuer Streckenrekordzeit von 33:51 min. Ihm folgten auf den weiteren Podestplätzen Daniel Ulbrich vom TSV Kirchdorf und Sascha Sokolowski vom Luhdener SV. Bei den Damen siegte Susanne Becker vom TRI-4-FUN SV Kutenhausen-Todtenhausen in 43:32 min vor ihrer Vereinskameradin Christina Braken und Angelika Asche vom TSV Kirchdorf. Die 3,4 Kilometer-Schülerstrecke, von der einige junge Athleten durch eine fehlende Streckenmarkierung leider unterwegs abkamen, absolvierte Maurice Bruns vom MTV Rehren mit 14:24 min am schnellsten. Ihm folgten Andy Spieß vom TV Jahn Welsede und Oliver Hampel von der VT Rinteln. Schnellstes Mädchen war Anissa Eberhardt von der TWG Nienstädt/Sülbeck. Das 10 km Walking gewann Fredy Meitz in 1:06:09 Stunden vor Frank Krüger und Bernd Finger. Bei den Damen siegte Marlis Voigt. Im 10 km Nordic Walking erreichte Eva Stroh nach 1:11:05 Stunden vor Werner Schulz (SG Rodenberg) und Peter Düe (SG Misburg) als erste das Ziel. Die Sieger imÜberblick: 3,4 km: Schülerinnen C: Karolin Reese (TSV Bückeberge). Schülerinnen B: Anissa Eberhardt (TWG Nienstädt/ Sülbeck) 16:38 min. Schülerinnen A: Nora Stöwer (RR Schaumburgia Bückeburg). Schüler C: Moritz Hänsler (TuS Niedernwöhren) 16:43 min. Schüler B: Oliver Hampel (VT Rinteln) 15:11 min. Schüler A: Maurice Bruns (MTV Rehren) 14:24 min. 10 km: männliche Jugend B: Kevin Jameson (Victoria Lauenau) 42:29 min. Männliche Jugend A: Marvin Buhmeier (TuS Lahde-Quetzen) 47:14 min. Männer: Lars Möller (LG Braunschweig) 33:51 min. M30: Andreas Vynogradov (TRI-4-FUN SVKT) 40:55 min. M35: Jens Funken (TRI-4-FUN SVKT) 38:00 min. M40: Torsten Homeyer (TG Werste) 40:13 min. M45: Bernd Feeken (VfL Bückeburg) 42:24 min. M50: Andreas Münster (TG Werste) 38:13 min. M55: Wolfgang Asche (TSV Kirchdorf) 47:04 min. M60: Karlheinz Hoffmann (Looms Lauftreff) 45:35 min. M65: Klaus Gückel (TuS Kleinenbremen) 52:07 min. M70: Erich Thies (VfL Bad Nenndorf) 1:06:04 Std. M75: Helmut Segebade (VfL Bückeburg) 1:02:43 Std. Frauen: Nicola Windhorst (TRI-4-FUN SVKT) 51:49 min. W30: Verena Funken (TRI-4-FUN SVKT) 48:50 min. W35: Susanne Becker (TRI-4-FUN SVKT) 43:32 min. W40: Ursula Meitz (pingpank.de) 52:00 min. W45: Kerstin Prilloff (LC Lauenau) 57:16 min. W50: Anke Czech (VfL Bad Nenndorf) 1:02:15 Std. W55: Angelika Asche (TSV Kirchdorf) 47:04 min. W70: Eva Thies (VfL Bad Nenndorf) 59:37 min. Halbmarathon: Männer: Danny Sternkopf (TSV Schmiden) 1:31:35 Std. M30: Sven Ambrosius (TuS SW Enzen) 1:35:14 Std. M35: Uwe Kramp 1:20:37 Std. M40: Frank Böger (Luhdener SV) 1:39:14 Std. M45: Thomas Hamann (Ski Club Springe) 1:33:25 Std. M50: Reinhard Hunte (TSV Bückeberge) 1:51:19 Std. M55: Achim Darmann (TSV Victoria Linden) 1:34:07 Std. M60: Karl-Heinz Scharf (VfL Bückeburg) 1:45:28 Std. M65: Rudolf Kanzok (pingpank.de) 1:51:4 Std. Frauen: Nina Matthias (TSV Algesdorf) 2:00:51 Std. W30: Kathrin Beck (RR Schaumburgia) 1:51:20 Std. W35: Nicole Lorenz 2:07:58 Std. W40: Simone Hamann (Skiclub Springe) 1:42:32 Std. W45: Jutta Eis 2:03:59 Std. W50: Monika Wicke 2:00:33 Std. W55: Edith Wedemeier (Beckedorfer SV) 1:56:55 Std. W65: Hanna Sebach (Sportaclub) 2:16:39 Std.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt