weather-image
28°

Der Tipp der Junior-Kicker: „Frankreich gewinnt“

EIMBECKHAUSEN. Passender konnte die Ferienspaßaktion des VfB Eimbeckhausen gar nicht kommen. Denn insgesamt 23 Jungen und Mädchen trafen sich auf dem Sportplatz zum Vorspiel zum Höhepunkt des Fußballjahres.

270_0900_100223_lkbm_1407_Fussball_Ferienprogramm_gmen.jpg

Die meisten Teilnehmer fieberten schon dem morgigen Finale in Moskau entgegen. Wer gewinnt wird? Die Mehrzahl der Kicker hatte eine klare Erwartung: „Frankreich natürlich.“ „Obwohl ich es den Kroaten wünsche“, rief ein Junge dazwischen. Generell galten aber die Franzosen bei den jungen Fußballern als Favoriten. Und die Spontan-Abstimmung ergab: Deutlich mehr Kinder positionierten sich hinter der Tricolore als hinter die Fahne Kroatiens. Die Trauer über das frühe Ausscheiden der Mannschaft von Jogi Löw schien längst verflogen. „Die waren ja so schlecht“, sagte einer, der auch im Verein dem Leder hinterherjagt. „Die haben das nicht besser verdient“, schloss sich ein Betreuer an. Die Stimmung: Trotzdem gut.

„Wir spielen jetzt den Weltmeister aus“, war dann zu hören. Und schon wurden Anfeuerungsrufe für beide Mannschaften laut. Wie das Spiel morgen ausgeht, steht noch in den Sternen. Der gestrige Auftritt bei der Ferienspaßaktion ging jedenfalls in die Verlängerung… der Ausgang wird hier nicht verraten.

Für die Verpflegung der hungrigen Spieler sorgten Helfer des VfB und des Point-Teams. Die Anfrage an den VfB Eimbeckhausen, die Ferienfreizeit auszurichten, kam von Stadtjugendpfleger Frank Henning. Und der Verein unterstützte ihn gern: „Vielleicht findet ja der eine oder andere Teilnehmer den Weg zu unserer Spielgemeinschaft“, sagte Jugendleiter Marc Hartmann, der die Aktion gemeinsam mit seinem Stellvertreter Maik Hoffmann organisiert hatte. Mit Spielgemeinschaft war natürlich die JSG Deister-Süntel-United gemeint, die schon in den 1970er-Jahren aus der Verbindung des VfB Eimbeckhausen und Germania Beber-Rohrsen entstand und zu der sich inzwischen der TSV Nettelrede und MTV „Friesen“ Bakede gesellt haben. In der neuen Saison zählt auch der TSV Hamelspringe dazu.gmen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare