×
Nach dem 20. März, der Tag- und Nachtgleiche, werden die Tage wieder länger als die Nächte

Der Sternenhimmel zum Frühlingsbeginn im März

In diesem Monat fängt der Frühling an, und zwar ganz genau am 20. März, 12.44 Uhr MEZ. Am Frühlingsanfang steht die Sonne, vom Süden kommend, auf dem Himmelsäquator senkrecht über dem Erdäquator. Der Himmelsäquator ist die gedachte Linie, die senkrecht über dem Erdäquator den Himmel in eine Nord- und eine Südhalbkugel teilt, an deren Innenflächen, von der Erde aus gesehen, scheinbar alle Sterne stehen. Nach dem 20. März, der Tag- und Nachtgleiche, werden die Tage wieder länger als die Nächte. In der Nacht vom 28. zum 29. März werden darum die Uhren wieder eine Stunde vorgestellt. Die Sommerzeit beginnt.

Autor:

Peter Stöver


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt