×
Es muss davor gewarnt werden, mit bloßem Auge oder mit einem Fernrohr in die Sonne zu sehen. Erblindungsgefahr!

Der Sternenhimmel im Januar ist der schönste im Jahr

Von Peter Stöver
Die Erde steht am 3. Januar mit 147,1 Mio. Kilometern im Perihel (Sonnennähe) und somit fünf Mio. Kilometern näher an der Sonne als im Aphel (Sonnenferne) Anfang Juli. Sehr oft folgt nach einer Mondfinsternis eine Sonnenfinsternis oder umgekehrt, so auch am 4. Januar 2011 nach einer Mondfinsternis im Dezember 2010. Für Dewezet-Leser geht die Sonne um 8.25 Uhr auf und ist dann schon zu 16 Prozent durch den Neumond bedeckt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt